Infos für Besuchergruppen

Sie möchten gerne einmal das politische Geschehen in Europa live miterleben und einen Einblick in meine tägliche Arbeit im Europäischen Parlament bekommen? Dann besuchen Sie mich doch. Ich würde mich sehr freuen, Ihre Besuchergruppe (als Gruppe ab 15 Personen) in Brüssel oder in Straßburg begrüßen zu dürfen.

Der Besuch im Europäischen Parlament ist kostenfrei und beinhaltet eine einstündige Diskussion mit mir sowie einen Besuch auf der Tribüne des Plenarsaals, von wo aus Sie das Parlamentsgeschehen aus nächster Nähe beobachten können. Die Fahrt und das „Drumherum“ (also ggf. Hotel, Stadtrundfahrt etc.) müssten sie selbst organisieren und finanzieren – auf Wunsch helfen wir bei der Organisation aber auch gerne mit Tipps und Anlaufstellen. Eine Fahrt nach Brüssel lässt sich an einem Tag realisieren, für einen Besuch in Straßburg sollten Sie mindestens zwei Tage einplanen. Bitte beachten Sie für Ihre Zeitplanung: Ihre Gruppe muss mindestens 6 Wochen vor dem Besuchstermin von meinem Büro beim Besucher- und Sicherheitsdienst des Parlaments angemeldet werden! Bitte beachten Sie bei Ihrer Planung auch den Sitzungskalender des Europäischen Parlaments.

Ein Besuch in Brüssel lässt sich nun auch mit einem Besuch des neuen Besucherzentrums verknüpfen. Das „Parlamentarium“ ist an sieben Tagen in der Woche kostenfrei für die Öffentlichkeit zugänglich und bietet so auch eine Lösung für Einzelbesucher und Interessierte, die am Wochenende das Parlament erkunden möchten. Sekundarschulklassen können im Parlamentarium während eines innovativen Rollenspiels herausfinden, wie der komplexe Prozess der Gesetzgebung funktioniert. Die in 23 Sprachen gehaltene Multimedia-Dauerausstellung veranschaulicht Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Europäischen Union auf sehr gelungene und verständliche Art Weise und ist in jedem Fall empfehlenswert.

Öffnungszeiten sind

Montag von 13.00 bis 18.00 Uhr,
Dienstag und Mittwoch von 9.00 bis 20.00 Uhr,
Donnerstag und Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr sowie
Samstag und Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr.

Weitere Informationen zum Parlamentarium erhalten Sie unter folgendem Link: http://www.europarl.europa.eu/visiting/de/parlamentarium.html

Sollten Sie also Interesse an einem Besuch im Europäischen Parlament haben bzw. weitere Informationen zu den Fahrten wünschen, senden Sie mir doch einfach eine Nachricht über das Kontaktformular oder wenden Sie sich an mein Wahlkreisbüro:

Europabüro Herbert Reul MdEP
Am Stadion 18-24
51465 Bergisch Gladbach
Tel.: 0049 2202 / 93695-55

Gerne kann dann ein Termin für Sie ausgemacht werden.

Film: Zu Besuch bei Herbert Reul in Brüssel (von Marcello Faraggi)

Film: Zu Besuch bei Herbert Reul in Strassburg (von Marcello Faraggi)

Vue_des_Batiments_du-2

Auf der Autobahn E 40 von Köln/Bonn über Lüttich kommend fahren Sie in Richtung Brüssel. Auf der Autobahn nehmen Sie die Ausfahrt 20 und fahren auf der Avenue du Woluwé in Richtung Woluwé. Nach ca. 2 km (sobald Sie einen Supermarkt mit der Aufschrift R.O.B. sehen) biegen Sie in eine breite Straße nach rechts ab – die Avenue de Tervueren. Der folgen Sie dann bis ins Zentrum der Stadt. Am Platz Porte de Tervueren folgen Sie der Hauptstrasse Avenue de L´Yser bis zur Avenue de Cortenberg, wo Sie nach links abbiegen und sich dann weiter auf den Kreisverkehr zu bewegen.

Nach dem Erreichen des Kreisverkehrs Rond Point Schuman biegen Sie bei der zweiten Ausfahrt aus dem Kreisverkehr rechts ab, in die Rue de la Loi. Hier ordnen Sie sich sobald wie möglich ganz links ein und biegen bei der ersten Möglichkeit in die Rue de Treves links ab (hinter dem Schild „P Loi“). Dieser Straße folgen Sie bis zur nächsten Ampel, dann biegen Sie links ab in die Rue Belliard. In den angrenzenden Straßen Rue d’Ardenne, Rue Montoyer und Rue du Remorqueur sind Parkzonen für Busse ausgezeichnet.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

1. Sie können nicht mit dem Bus in die Rue Wiertz bis zum Besuchereingang des Europäischen Parlamentes vorfahren! Der Bus muss auf den oben beschriebenen Parkzonen parken und die Gruppe dort raus lassen. Sie müssen einen Fußweg von ca. 10 bis 15 Minuten vom Busparkplatz zum in allen Amtssprachen ausgewiesenen Besuchereingang des Europäischen Parlamentes einplanen.

2. Brüssel ist die europäische Hauptsstadt des Staus. Vor allem im und rund um das Europaviertel sind die Straßen oft verstopft, insbesondere im Winter. Planen Sie daher ausreichend Zeit für die Anreise ein.

3. Bei einer sich abzeichnenden Verspätung kontaktieren Sie bitte das Brüsseler Büro von Herrn Reul unter folgender Telefonnummer: +32-2-28 37 244.

4. Beachten Sie bitte, dass der Einlass in den Besuchertrakt des Europäischen Parlaments ebenfalls rund 10 Minuten dauern kann, bei großem Andrang auch noch länger – die Situation ist durchaus mit der bei der Sicherheitskontrolle an einem Flughafen vergleichbar.

Auf der Autobahn von Köln über Bonn, Bad Neuenahr und Neustadt kommend fahren Sie in Richtung Straßburg. An der Anschlussstelle Autoroute de l’Est (51) fahren Sie von der Autoroute de l’Est / A35 / E25 rechts ab, und fahren weiter auf der Route du Brumath (D263). Fahren Sie immer geradeaus weiter auf der Route du General du Gaulle bis Sie an eine große Kreuzung kommen. An dieser biegen Sie links in die Avenue Herrenschmidt ab. Fahren Sie parallel zum Fluss und entlang den Straßenbahnschienen geradeaus weiter und biegen Sie dann in die dritte größere Straße, Rue Wacken, rechts ein. Fahren Sie immer gerade weiter, überqueren sie den Fluss und nehmen Sie die Rue Jean Wenger-Valentin bis zu einer größeren Kreuzung. Hier fahren Sie geradeaus weiter, den Boulevard de Dresde entlang und an dessen Ende angelangt, biegen Sie dann rechts in die Rue Lucien Febvre ab, in der sich das Parlament befindet. Die Besucher können vor dem Parlament, in dessen Außenhof, aussteigen.

Um den Bus zu parken, fahren Sie zurück in den Boulevard de Dresde, wo Autobusse in der Busspur parken können.