Bock auf Europa?

Datenaustausch: Für erfolgreiche Zusammenarbeit bei Terrorismusbekämpfung müssen alle mitmachen
21. Dezember 2016
Wettbewerb: Werdet Interrail-Travel-Blogger
23. Dezember 2016
Zeige alles

Bock auf Europa?

Young European Professionals suchen neue Mitglieder!

 

Die Young European Professionals (oder kurz: YEPs) sind Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, die Spaß am Austausch über Europa haben. Sie sind Botschafter Europas und nutzen Simulationen, Planspiele und neue Medien, um mit Gleichaltrigen ins Gespräch kommen und über Europa zu diskutieren. Herbert Reul, Europaabgeordneter für das Bergische Land, ist begeistert von dem Projekt und fordert die bergischen jungen Menschen zum Mitmachen auf: „Die Young European Professionals bieten europainteressierten Menschen tolle Gelegenheiten, um mit anderen über Europa zu sprechen und zu diskutieren. Dabei lernt man etwas über die EU, den Umgang miteinander und sich selbst. Das finde ich prima.“

 

Typische Einstiegssituationen bei den YEP-Einsätzen sind folgende: „Wenn ich an Europa denke, dann kommt mir zuerst in den Sinn: a) komplizierte Gesetze und unverständliche Strukturen, b) Reisefreiheit und viele Sprachen, c) Euro und Schuldenkrise oder d) gar nichts“, fragt Hannah die Schüler und Schülerinnen einer achten Klasse irgendwo in Deutschland. Die Klasse verteilt sich auf die vier Ecken, die meisten Jungen und Mädchen stehen bei Antwort d). „Ich habe mich eigentlich noch nie mit Europa beschäftigt“, gibt Cem auf Nachfrage zu. Er sei aber schon gespannt darauf zu erfahren, was die EU mit den geflüchteten Menschen hier zu tun hat. Die europäische Flüchtlingspolitik ist nur eines von vielen EU-Themen, dass die YEPs mit Gleichaltrigen erarbeiten.

 

Noch bis zum Jahresende läuft die Bewerbungsfrist für die neuen YEPs. Wer also an den Weihnachtsfeiertagen zwischendurch etwas Ablenkung braucht und Spaß an Europa hat, kann sich die Website http://youngeuropeanprofessionals.de/neue-yeps-gesucht-bock-auf-europa genauer anschauen und sich bewerben. Herbert Reul wünscht „Viel Erfolg!“

 

 

Teilnahmebedingungen der Young European Professionals:

Wer kann sich bewerben? Wir suchen europainteressierte Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren. Du solltest Spaß daran haben, dein Wissen mit Gleichaltrigen zu teilen. Ob du dich erst seit kurzem für die EU interessierst oder schon „Europa-Experte“ bist, spielt für uns keine große Rolle. Ebenso ist für uns nebensächlich, ob du die Hauptschule besuchst, gerade Abi machst, Azubi bist, schon studierst oder in einem Freiwilligen Jahr unterwegs bist. Wichtig ist, dass du Lust und auch Zeit hast, gemeinsam mit einem erfahrenen YEP vor Schulklassen zu stehen und die (europäische) Welt zu erklären. Da die Arbeit im Netzwerk vor allem unter der Woche geleistet wird, solltest du dir vor einer Bewerbung überlegen, ob du die Möglichkeiten hast, mindestens zwei bis drei Mal pro Jahr einen Workshop anzubieten. Fahrtkosten und, wenn nötig, Ausgaben für eine Unterkunft übernehmen wir. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Beeinträchtigungen.

 

Was wir von dir wollen: Wir wollen dich als Person kennenlernen. Deshalb freuen wir uns auf kreative, überraschende, lustige, nachdenkliche und außergewöhnliche Bewerbungen. Bei der Bewertung schauen wir nicht (nur) auf die Inhalte, sondern vor allem darauf, wie du das Thema umsetzt. Erkläre jemandem in deinem Alter deine Antwort auf eine der folgenden Fragen:

  1. a) Was bedeutet die EU für junge Menschen?
  2. b) Ist Jean-Claude Juncker der Chef von Angela Merkel?
  3. c) Brauchen wir in fünfzehn Jahren noch die EU?

 

Sende deine Texte, Videos, Hörspiele, Zeitungen, Lieder, Gedichte oder was dir sonst noch einfällt zusammen mit einem kurzen Lebenslauf bis spätestens zum 30.12.2016 an die untenstehende Adresse.

edu:impact UG (haftungsbeschränkt)
Young European Professionals
Hauptstraße 14
56290 Buch / Hunsrück

Oder per E-Mail an: bewerbung2016@youngeuropeanprofessionals.eu